Wolliges

Nadelgeplapper {2|21}

Wie weit bist du? Fragt Andrea auf dem karminroten Blog beim Nadelgeplapper.

Tja, so weit wie ich gerne wäre, bin ich nicht und das, was ich geschafft habe, ribbel ich gleich wieder auf.

Aber von vorne. Vorletzte Woche hatte ich ja meine Zahnodyssee und da war ich so desolat unterwegs, dass ich auch keine wirklich Muße fürs Handarbeiten aufbringen konnte. Sei es wie es ist, einige Reihen habe ich gestrickt, bis mir dann der erste Fehler ins Auge sprang, den ich auch konsequent durch das komplette Gestrick durchgezogen habe. Die Raglanzunahmen sind schlicht und ergreifend …. falsch. Auf einer Seite ein Loch, auf der anderen nicht. So ist das halt, wenn man etwas Neues lernt… dann gibt es auch mal Rückschritte.

An meinen Socken sind nur einige wenige Runden dazu gekommen aber, wenn ich gestrickt habe dann eben an dem Raglan-Projekt.

Was mir auch immer noch im Kopf rumspukt, ist der geribbelte Bobbel vom Mystery Shawl Cal aus 2020. Vielleicht möchte er ja ein Fareth werden?

Ein sehr eingängiges Muster aus Stäbchen, Reliefstäbchen und Luftmaschen. Das Tuch hat damit eine schöne Struktur und wird bei dem dreifädigen Garn trotzdem schön griffig.

Die Anleitung ist von Morben Design und kostenlos bei Crazypatterns oder auch bei Ravelry zum Download bereit.

4 Kommentare zu „Nadelgeplapper {2|21}

  1. Oh je, dass mit der Raglanzunahme ist ja ärgerlich. Aber auch ich hätte das in jedem Fall geribbelt. Und jetzt klappt es ganz bestimmt!

    Gruß Marion

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s