Wolliges

Ein „doppeltes“ Langzeitprojekt

Neben den beiden CAL’s liegt noch ein weiters Langzeitprojekt auf den Nadeln.

In einem meiner liebsten Strickbüchern habe ich ein wunderschönes Cape gefunden. Ein ganzes Jahr bin ich nun drumherum geschlichen. Zuviel Aufwand, dauert zu lange …. aber es ist doch  soooo niedlich. So oder so ähnlich klangen die Stimmen in meinem Kopf.

Aus dem letzten Urlaub habe ich nun aber die Wolle für das erste Cape mitgebracht und habe angenadelt. Zwei Mal habe ich geribbelt. Beim ersten Mal habe ich einen Fehler reingehauen und beim zweiten Versuch hat mit das Maschenbild nicht gut gefallen und ich bin auf eine halbe Nadelstärke kleiner gewechselt. Jetzt gefällt es mir sehr gut.

Da ich ja Tante von Zwillingen bin, komme ich nicht drum herum das Cape in doppelter Ausführung zu stricken. Außerdem bin ich keine Schnellstrickerin. Darum fange ich jetzt bereits an, arbeite fast jeden Tag ein paar Reihen und dann sind beide Capes zum Geburtstag der Mäuse im Herbst fertig ♥

Cape

Leider kommt die Farbe auf dem Foto nicht so gut rüber … es ist ein mattes „Altrosa“. Ich bin schon so gespannt, wie es fertig aussehen wird und ob es der Mama genauso gut gefällt wie mir.

 

5 Kommentare zu „Ein „doppeltes“ Langzeitprojekt

    1. Nun, genaugenommen … zwei Capes. Auch wenn ich bei Emilia Patentante und bei Marie „nur“ Tante bin, bekommen die Mädels doch immer alles gleich von mir. Könnt ich mir gar nicht anders vorstellen.
      Liebe Grüße
      Ivonne

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s